Deutsch Pflege (B1 – B2)

Deutschkurse für Pflegekräfte in Wiesbaden

Kurs P 013-18 09.09.2019 – 16.01.2020
 
montags, dienstags und donnerstags
16:00 – 19:00 Uhr
 
Das ist kein DeuFöV-Kurs.
Der Einstieg in einen laufenden Kurs ist bei
vorhandenen Kenntnissen möglich
Voraussetzung Deutschkenntnisse mindestens auf dem Niveau A2+
Bereitschaft zum selbstständigen Lernen
Abschluss Zertifikat telc Deutsch B1/B2 Pflege
Teilnahmebescheinigung
Umfang 200 Unterrichtsstunden
Kursgebühr Kurskosten 1.240 €
Ratenzahlung möglich
Ort Wiesbaden

Spezialmodul „Nichtakademische  Gesundheitsberufe“ (DeuFöV)

Kurs P 002 16.09.2019 – 17.02.2020

montags- donnerstags
14:00 – 18:00 Uhr

Voraussetzung Deutschkenntnisse mindestens auf dem Niveau B1
Bereitschaft zum selbstständigen Lernen
Abschluss Zertifikat telc Deutsch B1/B2 Pflege
Teilnahmebescheinigung
Umfang 400 Unterrichtsstunden
Kursgebühr  0 € – kostenbefreite Lernende mit einer Berechtigung vom BAMF
oder: Kostenbeitrag i.H.v.50% des Kostenerstattungssatzes
Ort Mainz

Dieser berufsorientierte Deutschkurs richtet sich an qualifizierte internationale Pflegekräfte und MigrantInnen, die in Pflegeberufen tätig sind oder tätig werden möchten. Der Kurs ist für Sie geeignet, wenn Sie

  • ihre Berufsanerkennung in Deutschland brauchen und fachsprachliche Deutschkenntnisse auf dem Niveau B1-B2 benötigen
  • im klinischen Alltag/in der Pflegeeinrichtung mühelos zurechtkommen möchten
  • die deutsche Sprache wirksam für soziale und berufliche Zwecke gebrauchen möchten

Lernziele dieses Deutschkurses sind:

  • fachsprachliche Deutschkenntnisse
  • angemessene Kommunikation mit KollegInnen, PatientInnen, Angehörigen, Vorgesetzten
  • optimale Vorbereitung auf den Berufsalltag in deutschen Kliniken und Pflegeeinrichtungen
  • Verfassen schriftlicher Texte

Lerninhalte:

  • fachspezifischer Wortschatz
  • Aufnahme-/Anamnesebogen erfassen
  • Kommunikation mit PatientInnen/BewohnerInnen, Angehörigen, ÄrztInnen, Vorgesetzten, KollegInnen
  • pflegerische Versorgung, Visite
  • über Körper und Ernährung sprechen
  • Telefonate, Terminvereinbarung
  • Patientenübergabe
  • Erstellung und Ergänzung von Pflegemodell/-plan
  • Pflegedokumentation
  • Pflegebericht
  • Biographiebericht
  • Operation
  • Beipackzettel
  • relevante Grammatikthemen (Artikel, Adjektive, Präpositionen, Tempora, Konjunktiv II, Satzbau u.a.)
  • interkulturelle Kommunikation im Krankenhaus
  • Prüfungsvorbereitung

Methoden:

  • Handlungsorientierung
  • interaktiver Spracherwerb
  • Arbeit mit authentischem Material
  • Visualisierung
  • Szenariotechnik, nachgestellte Szenarien aus dem Berufsalltag
  • Multimediaeinsatz
  • Grammatikthemen und -vermittlung orientieren sich an die Praxisanwendung

Kann-Beschreibungen des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) für die Niveaustufen B1 und B2 in Kurzform:

Deutschkenntnisse auf der Stufe B1 und B2

Auf Stufe B2 können Sie Fachgespräche und die Hauptinhalte komplexer Fachtexte aus dem Bereich Alten- und Krankenpflege verstehen. Sie können sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist. Auf der Stufe B1 können Sie Sachinformationen über alltags- oder berufsbezogene Themen aus dem Bereich der Alten- und Krankenpflege verstehen und dabei die Hauptaussagen und Einzelinformationen erkennen. Sie können sich mit einiger Sicherheit über vertraute Routineangelegenheiten, aber auch über andere Dinge aus dem Gebiet der Alten- und Krankenpflege verständigen.

QUELLE: www.telc.net